Böller-Schützen

Böller-Schützen post thumbnail

Bei Böller-Schützen handelt es sich um Schützen, die mit „Böllern“ hantieren. Die Böllerschützen sind diejenigen, die hinter dem Böllergerät stehen und schießen. Man spricht von Geräten und nicht von Waffen, weil kein „Geschoss durch den Lauf getrieben“ wird.

Sie werden gerne in Brauchtumspflegevereine integriert, was aufgrund der langen Tradition durchaus Sinn macht. Insofern ist auch das Auftreten bei den Festen (z.B. bei Hochzeiten, runden Geburtstagen, Königsproklamationen, Beerdigungen, …) entsprechend. Unsere Böllerschützen sind in den Trachten des Vereins gekleidet.

Mindestalter 21 bzw. in Ausnahmefällen 18 Jahre; Körperliche und geistige Gesundheit ist Voraussetzung. Neben einer Unbedenklichkeitsbescheinigung muss der Schütze einen Lehrgang zur Erlangung der Fachkunde nachweisen.

Impressionen